Spende

project-min.de copyright © all rights reserved 2009-2017

Impressum und Haftungsausschluss

editor (at) project-min.de

 

Libyerzeitliche Stele

Spende

Das Forschungsprojekt "Museen im Nildelta" (M.i.N.) finanziert sich ausschließlich über Spenden. Wollen Sie uns dabei helfen, einen bedeutenden Teil des kulturellen Erbes Ägyptens besser bekannt zu machen?

 

Grabbeigaben, Tempelskulpturen, Kleinkunst und Schmuck aus drei Jahrtausenden - eine Fülle von Schätzen aus dem östlichen Nildelta, einer der spannendsten - weil multikulturell geprägten - Regionen Ägyptens, wartet darauf, dokumentiert, erforscht und veröffentlicht zu werden. Durch unsere Arbeit stellen wir somit die Erforschung des alten Ägypten auf eine breitere Grundlage.

 

Bislang erschienen sind Band 1 mit Objekten aus Bubastis und Kufur Nigm, derzeit ausgestellt im Archäologischen Museum der Universität Zagazig, und Band 2 mit den Hauptwerken aus dem ehemaligen Sharkeya-Nationalmuseum in Herriat Raznah. Derzeit arbeiten wir am dritten Band, dem ersten Katalog des bereits 1932 gegründeten Ägyptischen Museums in der Stadt Ismailia am Suezkanal.

 

Ebenfalls aus Spendenmittel konnte die Restaurierung» und Sockelung eines Statuenkopfes aus der 18. Dynastie sowie das Anbringen von großformatigen Info-Bannern» finanziert werden.

Spenden an das Projekt "Museen im Nildelta" können steuerlich geltend gemacht werden. Die Spendenbescheinigungen werden von der Forschungsabteilung der Humboldt-Universität Berlin ausgestellt.

 

Unsere Bankverbindung:

 

Empfänger: Humboldt-Universität zu Berlin

Berliner Bank - Niederlassung der Deutsche Bank PGK AG

Konto-Nummer: 512 6206 01

Bankleitzahl: 100 708 48

BIC/SWIFT: DEUTDEDB110

IBAN: DE95 1007 0848 0512 620601

 

Ganz wichtig und immer anzugeben

Verwendungszweck: 5340 1209 (Museen im Nildelta)

 

Für die Ausstellung einer Spendenbescheinigung benötigen wir Ihren Namen, Ihre Anschrift und die Angabe der Höhe der Spende. Bitte informieren Sie uns daher über Ihre Spende an die Adresse:

editor (at) project-min.de.

 

Wir danken allen bisherigen Unterstützern unserer Arbeit und freuen uns darauf, neue gewinnen zu können.

 

Dr. Helmut Brandl, Berlin